Originaler VW Bus

vw bus

Ein VW-Bus aus dem Jahr 1959

Ein VW Bus aus dem Jahr 1959, er läuft und läuft und….. Die Werbung macht Sinn wenn man sich dieses Fahrzeug anschaut, welches auf deutschen Straßen längst nicht mehr anzutreffen ist. Wer einen derartigen VW sehen möchte, der muss entweder in eine Museum gehen oder aber mal nach Uruguay kommen. Hier nehmen solche Fahrzeuge noch ganz selbstverständlich am Straßenverkehr teil.

Gut, die Verkehrsdichte ist hier nicht überragend. Es gibt auch keinen TÜV, aber jeder stolzer Besitzer eines solchen Gefährt, wird selbst darauf achten, dass ihn sein Wagen sicher dahin bringt wo er gerne hin möchte.

Warum gerade in Uruguay noch so viele alte Autos herum fahren? Autos, sind hier sehr teuer. Besonders Neuwagen. da wird ein anständiger Steuersatz für erhoben. Alte Fahrzeuge sind entsprechend billiger. Deswegen setzen die Besitzer solcher Wagen alles dran um die Fahrzeuge so lange wie möglich zu erhalten. Mal ehrlich, auf so ein altes Auto kann man ja auch richtig stolz sein.

Für jemanden der aus einem Autoland, wie Deutschland, kommt, stellt sich jetzt natürlich die Frage warum das nicht in Deutschland geht. Wieso muss in Deutschland alles neu sein? Ach ja die Umwelt. Ja und die Autofirmen müssen ja auch überleben. Abwrackprämien werden bezahlt nur damit der Autokauf wieder angekurbelt wird.

Nur ist das nicht gerade förderlich für die Qualität der neu produzierten Fahrzeuge. Die sind nicht mehr auf Dauer ausgelegt. Die sollen möglichst schnell verrecken, damit dann dafür wieder neue gebaut werden können. Ist ein Teufelskreis.

Dazu kommt, die Werbung welche dem Deutschen Michel suggeriert, er müsse immer das neuste von neusten haben um wirklich mitreden zu können.

Auf der Strecken bleibt dann das altbewährt. Der Charme der alten Wagen geht verloren und verschwindet in dem Einheitsbrei der neuen Generationen von Fahrzeugen die aus Gewinnsucht nur noch mit marginalen Unterschieden hergestellt werden.

Vorbei also die Zeiten der individuellen Fahrzeuge. Doch hier in Uruguay, da leben sie weiter, die welche es hierher geschafft haben. Sie verbreiten eine große Spur von Nostalgie. Sie versetzen einen zurück in Zeiten in denen die Welt scheinbar noch in Ordnung war. Oberflächlich betrachtet.

Dieser VW-Bus steht direkt in der Nachbarschaft und bei nächster Gelegenheit wird der Uru-Guru noch ein paar mehr Fotos davon aufnehmen und diesen Artikel ergänzen. Der Besitzer freut sich schon darauf. Es hegt und pflegt seinen VW-Bus.

 

 

Über ken P. J. Böring

Weit gereister, 58 Jahre junger Mann, der seine gesammelten Erfahrungen nicht für sich behalten möchte und diese auf diesem Weg an Interessierte weiter gibt. Nach seinem Auswandern von Deutschland nach Uruguay hat er endlich die Zeit und Muße sich seinem Hobby Internet zu widmen, wie man unschwer an den vielen Projekten bei denen er beteiligt ist erkennen kann.
Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>